Bester Dsl Anbieter

DSL-Anbieter: Worauf kommt es wirklich an?

Wer im Netz recherchiert, wer nun derzeit bester DSL Anbieter ist, wird unweigerlich mit der Frage konfrontiert, was man eigentlich mit seinem Internetanschluss machen möchte. Wer nur wenig surft und hie und da mal seine E-Mails abruft, muss keine sonderlich hohen Ansprüche an den Anbieter stellen. Reizt man jedoch die Geschwindigkeit aus und hat ein hohes Datenvolumen, weil man vielleicht Online-Games spielt, regelmäßig Videos schaut oder einfach sich über aktuelle Nachrichten regelmäßig online informieren möchte, dann benötigt man einen schnellen DSL-Anschluss. Vor einem Anbieterwechsel lohnt es sich, die Geschwindigkeit am heimischen Anschluss mittels eines Leistungstests zu überprüfen.

DSL und Festnetz kombinieren

Ein Festnetzanschluss zu Hause kann sehr nützlich sein. Möchte man beispielsweise nicht jedem seine Mobilfunknummer verraten, kann man, zum Beispiel für Versicherungen und Banken, getrost auf die Festnetznummer verweisen. Gerade darum wird der DSL-Anschluss gerne mit einer Telefonflatrate kombiniert. Es wird ja beim herkömmlichen DSL in aller Regel ohnehin dieselbe Dose verwendet werden. Insbesondere mit der Umstellung auf Voice over IP-Telefonie sollten Sie aber Ihre vorhanden Technik, wie den Router, auf Kompatibilität prüfen.

Internet für Zuhause

Sehr häufig sind mit ein wenig Suche sehr gute DSL-Sonderangebote zu finden. Allerdings sollte man dort stets auf die Mindestlaufzeiten schauen und darauf achten, dass es keine versteckten Zusatzkosten gibt. Tipp: Notieren Sie sich bei Abschluss eines Vertrags die Kündigungszeiten und informieren Sie sich, wenn der Vertrag ausläuft über neue DSL-Aktionen. Auf diese Weise kann man eine ganze Menge Geld sparen. Nutzen Sie doch dazu am Besten Internetseiten, die Ihnen einen DSL-Flat-Preisvergleich anbieten und finden Sie so heraus, wer bester DSL-Anbieter ist.