Dsl Abdeckung

Dsl-Abdeckung

Überprüfen Sie die Verfügbarkeit von DSL, VDSL und LTE genau an Ihrem Anschluss. Sie können hier die DSL-Verfügbarkeit und den DSL-Ausbau der wichtigsten Anbieter für Ihren Standort überprüfen. Testen Sie hier die DSL-Verfügbarkeit. Stellen Sie fest, ob der DSL-Anbieter Ihrer Wahl für Sie verfügbar ist. Inwieweit ist der DSL-Ausbau in Deutschland vorangekommen?

Beste DSL-Verfügbarkeitsprüfung

Worauf kommt es bei der DSL-Verfügbarkeit an? Das DSL-Angebot richtet sich in starkem Maße nach dem Wohnsitz und dem Expansionsstatus der Netzwerkbetreiber. Deshalb ist es ratsam, die DSL-Verfügbarkeit an Ihrer Anschrift zu überprüfen, um festzustellen, welche Preise und Übertragungsgeschwindigkeiten an Ihrem Wohnsitz zur Verfügung stehen. Auf diese Weise können Sie nicht nur feststellen, mit welcher Geschwindigkeit Sie über Ihre aktuelle Verbindung navigieren, sondern Sie können auch die allgemeine Internetverfügbarkeit und die maximale Geschwindigkeit überprüfen.

So werden nicht vorhandene Internet-Provider umgehend aus der Trefferliste gestrichen und nur die Provider und Preise dargestellt, die bei Ihnen vorrätig sind. Prinzipiell: Wenn Sie die Internetverfügbarkeit vorab überprüfen, sparen Sie sich zusätzlichen Aufwand. Schneller Internetzugang: Ziel ist es, in Deutschland ein Gigabit-Netzwerk aufzubauen, das die flächendeckende Bereitstellung von schnellen Internetzugängen sicherstellt.

Bereits viele DSL-Anbieter verfügen über eine Surfgeschwindigkeit von 400 oder 500 Mbit/s und mehr, zum Beispiel in modernen TV-Kabelnetzen oder mit Glasfaseranschluss. Mithilfe des DSL-Checks können Sie rasch und unkompliziert überprüfen, ob die bisherigen Massnahmen an Ihrem Wohnsitz bereits greifen und mit welcher Schnelligkeit DSL bereitsteht.

Breitband-Internetanschluss DSL 6000, DSL 16000, DSL 50 und 100

Ob DSL 6000, DSL 16000, DSL 50 oder DSL 100 - die DSL-Anbieter bieten ihre DSL-Geschwindigkeiten gerne in vollem Umfang an. Die DSL-Erreichbarkeit, d.h. die maximale zur Verfügung stehende Übertragungsrate, ist vom Wohnsitz und der Anschrift abhaengig. In Deutschland gibt es neben der Deutschen Telekom, die über das mit großem Vorsprung grösste DSL- und Telefonnetz der Welt verfügte, eine Vielzahl alternativer Netzwerkbetreiber wie z. B. Voodafone oder Telefónica.

So kann die Erreichbarkeit von DSL je nach Ort stark schwanken. Zahlreiche DSL-Anbieter - wie 1&1 oder o2 (einschließlich Alice) - verwenden neben dem Telekommunikationsnetz mehrere andere Provider-Netze und sind daher auch in Gebieten erreichbar, in denen die Deutsche Telekom kein DSL anbieten kann. Die auf dieser Website aufgeführten DSL-Verfügbarkeitsprüfungen ermöglichen es Ihnen, die Zugänglichkeit von DSL- und Kabel-Internet-Providern für Ihren eigenen Ort kostenlos und ohne Verpflichtung zu überprüfen.

Die Internetverfügbarkeit über DSL ist prinzipiell sehr hoch. Mehr als 95 Prozente der privaten Haushalte können so das Handy und das Netz ausnutzen. Hingegen wird oft nur in (größeren) Metropolen mit Hilfe von VoIP (VDSL 50) gearbeitet. Der noch schneller werdende und immer öfter verfügbare WDSL 100 wird zurzeit zügig umgestellt. Wenn Sie einen Kabel-TV-Anschluss in Ihrer Ferienwohnung haben, sollten Sie nicht nur die DSL-Verfügbarkeit überprüfen, sondern auch, ob Sie auch von Ihrem Kabelprovider schnellen Internetzugang erhalten können.

So ist dies zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg der Fall. Der Großteil des übrigen Deutschlands wird von der Firma Wodafone (ehemals Kabelnetz Deutschland) beliefert. Zusätzlich zu den großen nationalen DSL- und Kabel-Internetanbietern sind auch viele andere Dienstleister in ganz Deutschland tätig, obwohl sie immer nur einen kleinen Bereich versorgen. Wenn Sie im Entwicklungsbereich dieser Dienstleister wohnen, sollten Sie sich deren Angebot ansehen.

Klicken Sie auf "Verfügbarkeit prüfen", um zum entsprechenden DSL-Check des Anbieters zu gelangen. Der klassische DSL-Anschluss ermöglicht den kompletten Datentransport über das Telefonkabel. Durch die signifikant schnellere VDSL-Anbindung über Glasfaserverbindungen sind Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s möglich. Mit Vektorisierungsverfahren sind bis zu 100 Mbit/s möglich.

Allerdings befindet sich das VDSL-Netz noch im Bau und die Vektorisierung wird gerade erst in großem Umfang umgesetzt. Bisher waren die hohen Drehzahlen vor allem in Großstädten und Ballungsräumen zu haben. Die meisten Daten werden bei LWL über Glasfaserkabel transportiert, aber das letztere wird über Altkupferkabel zum Haus des Auftraggebers transportiert, was die Übertragungsgeschwindigkeit im Netzwerk massiv drückt.

Virtueller VDSL-Anschluss - Welche Provider bieten VDSL-Pakete an und was sind das? Vektorisierung - Die Vectoring-Technologie ermöglicht eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s über die Telephonie. Obwohl die Erreichbarkeit von DSL in Deutschland hoch ist, deckt sie nicht das ganze Land ab. Laut der Deutschen Telekom konnten im Monat März 2011 mehr als 96% aller privaten Haushalte in Deutschland mit T-DSL versorgt werden.

Seitdem ist die Erreichbarkeit weiter gestiegen. Ausschlaggebend für die Erreichbarkeit von DSL ist in erster Linie das Vorliegen einer Telefonverbindung über Glasfaser. Damit ist die Erreichbarkeit von DSL noch keine Garantie dafür, dass auch eine höhere Internetgeschwindigkeit gewährleistet werden kann. Stattdessen ist die DSL-Verfügbarkeit in Deutschland sehr verschieden verbreitet, insbesondere ist seit Jahren eine starke Stadt-Land-Lücke zu beobachten.

Heute ist der Datentransfer über DSL 50000 (VDSL 50) mit bis zu 50 Mbit/s in der Stadt weit verbreitet. Telekom, o2, 1&1 und Wodafone haben ihre Netzwerke in Großstädten mit der erforderlichen Glasfasertechnik ausstattet. Vielmehr kommt bei einem Technologiemix mit UDSL 50 zum Einsatz: Die Datenübertragung erfolgt hauptsächlich über Glasfaserleitungen und nur das jeweils zuletzt genutzte Bit wird über Kupferleitungen zum Verbraucher transportiert.

Mit der Vektorisierungstechnologie können seit Sept. 2014 bis zu 100 Mbit/s erreicht werden. Allerdings wird derzeit nur in sehr wenigen Bereichen das Angebot von VoIP 100 genutzt. Allerdings nimmt die Verbreitung des VDSL100 stark zu. Auch in anderen Ballungsräumen ist DSL 16000 weit verbreiteter - heute der meist gebuchte DSL-Anschluss. Dadurch ergeben sich Datenübertragungsraten von bis zu 16 MBit/s im Dateidownload, was für die meisten gebräuchlichen Applikationen völlig ausreicht.

Das Streaming von Video aus dem Netzwerk oder Internet-TV wie Telekom Entertain oder Vodafone ist ebenfalls möglich (siehe auch Telekom Entertain Verfügbarkeit). Letztere arbeitet jedoch bequemer in Zusammenhang mit WDSL. Zahlreiche Konsumenten nutzen das Internetsurfen mit einem DSL 6000-Anschluss oder gar einem DSL 2000-Anschluss. Das langfristige Unternehmensziel der deutschen Regierung ist es, seinen Bürgerinnen und Bürger bis 2018 bundesweit eine Datenrate von 50 Mbit/s anzubieten.

Auf dem Weg dorthin gilt VDSL-Vectoring auch als "Übergangstechnologie". Im Anschluss an die Beauftragung erfolgt eine genaue Überprüfung der DSL-Verfügbarkeit für Ihren Ort durch Mitarbeiter des beauftragenden Providers. Finde das günstigste Preisangebot für Online & Telefon:

Mehr zum Thema