Dsl Alternativen

Eine Alternative zu DSL finden

Bei der Versorgung mit Breitbandinternet gibt es noch immer "weiße Flecken" auf der Landkarte, weshalb sich viele Verbraucher nach DSL Alternativen umsehen. Besonders auf dem Land sind schnelle DSL Anschlüsse häufig noch Mangelware. Wenn die Telefonleitung nicht die gewünschte Geschwindigkeit bringt, kann eventuell das schon vorhandene TV-Kabel eine Lösung sein. Unter dem Begriff "Triple Play" kommt heute nicht mehr nur das TV-Signal über das Fernsehkabel ins Haus, sondern auf Wunsch auch Telefon und Highspeed-Internet.

Highspeed-Internet über das Kabelnetz

Wenn das Kabel schon im Haus liegt, ist der Anschluss ans Hochgeschwindigkeits-Internet kein Problem. Die vorhandene Kabelbuchse muss nur gegen eine sogenannte Multimediabuchse ausgetauscht werden. Ist der Vertrag mit dem lokalen Kabelanbieter geschlossen, steht dem schnellen Surfen auch ohne DSL nichts mehr im Wege. Internet via Kabel hat aber noch einen Vorteil gegenüber DSL: Über das Multimedia-Kabel sind höhere Geschwindigkeiten möglich als über die häufig veralteten Telefonleitungen. Somit ist Kabel eine zukunftssichere Alternative zu DSL, da in Zukunft für Streaming, etc. immer höhere Bandbreiten benötigt werden.

Schnelles Surfen mit WiMAX

Internet für Zuhause

Zu den noch weniger verbreiteten DSL Alternativen zählt die Funktechnik WiMAX. Dabei handelt es sich um eine Art drahtloses Netzwerk mit einer Reichweite von mehreren Kilometern. Provider von WiMAX betreiben Funkstationen, mit denen sich Anwender über eine Außen- oder Innenantenne sowie mittels spezieller Empfänger verbinden können. Die Geschwindigkeit von WiMAX ist mit der von einem schnellen DSL Anschluss vergleichbar. Ein Nachteil ist jedoch, dass die Technologie erst in wenigen Regionen verfügbar ist und zudem noch völlig unklar ist, ob sie sich jemals durchsetzen wird. Unter Umständen investiert man also in eine Technik, die irgendwann wieder vom Markt verschwindet.

Internet über das Mobilfunknetz

Mit dem Ausbau der vierten Mobilfunkgeneration LTE (Long Term Evolution) können Verbraucher mit Highspeed über das Mobilfunknetz surfen. Ein Vorteil von LTE ist, dass es meist auch in eher ländlichen Regionen verfügbar ist und hier die Lücke von DSL schließen kann. LTE ermöglicht theoretisch Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s, was die Nutzung von Online-Streaming und ebenso schnelle Downloads ermöglicht. Diese Alternative hat allerdings auch einen Nachteil: Der Traffic ist in der Regel begrenzt, die Kosten für die Flatrate sind aber genauso hoch wie bei DSL. Häufig drosseln die Anbieter die Geschwindigkeit der Leitung nach dem Erreichen eines bestimmten Datenvolumens. Dann stehen je nach Tarif für den Rest des Monats anstelle von 100 Mbit/s nur noch 64 kBit/s zur Verfügung.