Dsl By Call

Nach Anruf

DSL-by-Call-Vergleich für den T-DSL-Anschluss von T-Home: günstige Tarife nach Volumen (Traffic) oder Zeit. Wenn Sie selten das Internet nutzen, ist DSL by Call eine gute Alternative zum Festpreis. Der Rechnungsversand erfolgt nicht über den Festnetzanbieter, sondern direkt über den DSL-Anbieter. wird am besten mit einem DSL-by-Call-Tarif bedient. ADSL per Anruf ohne DSL-Festnetzanschluss.

DSL per Anruf

Unter DSL-by-Call versteht man Internet-by-Call über DSL-Verbindungen. Damit die überwiegende Mehrheit der DSL-by-Call-Anschlüsse genutzt werden kann, ist - wie beim Internet-by-Call - ein Festnetzanschluss der Telekom erforderlich, denn dieser ist Grundvoraussetzung für den zusätzlichen DSL-Anschluss auf Basis der T-DSL-Technologie (inklusive T-DSL-Resale und (a)symmetrischem T-DSL-Geschäft). Anders als bei Internet by Call über Schmalbandzugang (analoges Modem oder ISDN) oder Call-by-Call kann DSL by Call nicht ohne Anmeldung genutzt werden, da die DSL-Verbindungen nicht über das Fernsprechnetz geschaltet werden und der DSL by Call Provider die Telefonnummer der Leitung, von der aus die Anbindung hergestellt wird, nicht kennt.

Anstelle der Einwahl-Nummer, wie sie beim Internet über Schmalbandzugang gebräuchlich ist, wird der Anbieter durch den Telekom RADIUS -Server in DSL über ein Prefix und/oder Suffix in der Benutzer-ID des PPPoE erkannt. Der wesentliche Vorteil des DSL-by-Call-Verfahrens ist jedoch die Nutzung von Anbietern mit besonderen Diensten, die nicht im regulären Produktangebot des T-DSL/T-Online-Angebots inbegriffen sind.

Beispielsweise bieten einige Provider die Option an, statische IP-Adressen zu vergeben (z.B. für den Serverbetrieb hinter einer DSL-Leitung - in diesem Falle hat auch die 24-Stunden-Zwangsabschaltung des DSL-Zugangs weniger Wirkung). Einige Anbieter bieten seit einigen Jahren auch die Option, über den bestehenden DSL-Anschluss nativ zu nutzen.

Im Falle einer sehr intensiven Inanspruchnahme wird der Preis in eine Pauschale umgewandelt, wobei eine weitere Inanspruchnahme keine weiteren Gebühren verursacht. Anbieter, die ihren DSL-Anschluss über den entbündelten Teilnehmeranschluss umsetzen und daher für den DSL-Anschluss keine zusätzlichen monatlichen Gebühren an die Deutsche Telekom zahlen müssen, stellen den Verbrauchern auch DSL-Anschlüsse zur Verfügung, die zum Teil im DSL-by-Call-Verfahren abgerechnet werden und für die im Vergleich zu einem rein telefonischen Anschluss ohne DSL-Anschluss (wie Arcor und Versatel) keine zusätzlichen Grundgebühren erhoben werden.

Auf diesen Leitungen kann jedoch nur der eigene DSL-by-Call-Tarif des Anbieters genutzt werden.

DSL-by-Call - Tarifvergleich T-DSL

Beim Einwählen über T-DSL ist die Zuweisung zu einer Verbindung aus technischen Gründen nicht möglich. Um eine bessere Übersichtlichkeit zu gewährleisten, wurden die Zahlen auf MiB/GiB umgestellt. Costs per MiB Price per transferiert MiB Costs per GiB Die Costs per MiB konvertiert zu einem GiB - für eine bessere Vergleichbarkeit mit den Volumenpaketen Costs per Min. Price per online minutes Costs per 10 h Die Costs per min. konvertiert zu 10h.

Beispiel: "Byte / MB" heißt, dass das Datenvolumen für jede Einwahlverbindung Byte-genau verrechnet und auf der Abrechnung am Ende des Monats auf Megabytes aufrunden wird. Wird nur eine einzige Auskunft gegeben, handelt es sich um die Anmeldung und die Rechnungsstellung; in diesem Falle kann dies auch auf fehlende Angaben des Providers zurückzuführen sein.

Zyklus in s Abrechnungszyklus in sec (1. Zyklus / ab dem zweiten Zyklus) Cost per dial-in Price, der einmal pro Anschluss berechnet wird EVN on line Itemized billing available on line (on the web) Speed Höchstgeschwindigkeit in Down- und Upstream in kBit/s, was bei diesem Tariff erlaubt ist.

Mehr zum Thema