Geschwindigkeitsmessung Dsl

Drehzahlmessung Dsl

Um die aktuelle DSL-Geschwindigkeit zu messen, klicken Sie unten auf "Start Speedtest". Prüfen Sie hier online Ihre DSL-Geschwindigkeit. Die DSL Speedtest arbeitet vollautomatisch. DSL-Geschwindigkeitstest: Messen Sie die Internetgeschwindigkeit (Download und Upload) Ihrer DSL-Verbindung online. Mit diesem interaktiven Breitband-Geschwindigkeitstest können Sie Ihre Verbindungsbandbreite weltweit testen.

Der DSL-Geschwindigkeitstest gibt an, wie hoch die Geschwindigkeit Ihrer Verbindung ist.

So werden z.B. die Entfernung zum Testort und die Belastung des entsprechenden Test-Servers betrachtet. Der DSL-Geschwindigkeitstest ist mit dem Kraftstoffverbrauch eines Fahrzeugs zu vergleichen, der in der Realität immer wieder von den vom Automobilhersteller unter Laborkonditionen festgelegten Standardwerten abhängt. Er repräsentiert den eigentlichen Nutzwert, z.B. für das Navigieren und die Verwendung von Musik- oder Video-Inhalten auf Internet-Seiten sowie das Downloaden und Versenden von Datei.

Zur Erzielung größtmöglicher unveränderter Ergebnisse sollte der eigene Computer für den Geschwindigkeitstest über eine Kabelverbindung unmittelbar mit dem DSL-Modem in Verbindung gebracht werden. So können z. B. bei einer kabellosen Verbindung über WLAN (Wireless Local Area Network) die Leistung der eingesetzten Endgeräte, die Ver- und Entschlüsselung zu Geschwindigkeitsverlusten und der Abstand und eventuelle Behinderungen zwischen Sende- und Empfangsgerät führt.

Ein weiterer Baustein, der für eine Beeinträchtigung des Meßergebnisses mitverantwortlich sein kann, ist die Nutzung fehlerhafter Schnittstellen für den Aufbau der Verbindung über TCP (Transmission Control Protocol) oder einen nicht optimalen Messwert bei der MTU (Maximum Transmissions Unit). Besonderes Augenmerk sollte auch auf den Messzeitpunkt gerichtet werden. Vor allem in den Nachtstunden gibt es eine regelmäßige hohe Auslastung.

Es wird empfohlen, den DSL-Geschwindigkeitstest mehrfach und zu unterschiedlichen Zeiten durchzuführen, um ein bestmögliches Resultat zu erzielen. Sowohl im Freien als auch in Spitzenzeiten sollte die DSL-Geschwindigkeit gemessen werden. Für die aktuelle Übertragungsgeschwindigkeit des DSL-Anschlusses ist der Ort des Internet-Nutzers von ausschlaggebender Wichtigkeit. Entsprechend niedrig ist die am Anschluß ermittelte DSL-Geschwindigkeit.

Die von den Anbietern mitgeteilten DSL-Geschwindigkeiten sind aus den oben angeführten GrÃ?nden die theoretischen Maximallast. Praktisch können diese dem Verbraucher jedoch von keinem DSL-Anbieter zugesichert werden. Grundsätzlich gilt: Eine Verbindung sollte auch im alltäglichen Einsatz einen höheren Wert aufweisen als das theoretisch erreichbare Maximalwert der jeweiligen unteren Anschlusskategorie.

Ein DSL 16000-Zugang kann z. B. nur dann als "gut" klassifiziert werden, wenn er im Download mind. 6 MBit/s bereitstellt. Ausschlaggebend für den Wechsel von "gut" zu "sehr gut" ist dagegen, wie sich die eigene Messtechnik im Verhältnis zu den Nutzwerten anderer Anwender positioniert.

Eine Verbindung wird nur dann als "sehr gut" klassifiziert, wenn sie diesen Durchschnittswert überschreitet. Durch die regelmäßige Ermittlung der Durchschnittswerte für alle Verbindungsarten kann sich diese Begrenzung im Laufe der Zeit verändern, z.B. wenn die mittlere Übertragungsbandbreite mit dem weiteren Wachstum der entsprechenden Netzinfrastruktur (DSL, Leitung, Mobilfunk) signifikant ansteigt.

Mehr zum Thema