Internetprovider

Internetprovider bieten große Vielfalt

Der Internetprovider stellt den Internetzugang zur Verfügung und ermöglicht damit die Nutzung des Internets. In Deutschland gibt es mittlerweile viele verschiedene Internet Service Provider, kurz ISPs, die unterschiedliche Leistungen und Tarife anbieten. Neben Anbietern, die normales DSL über die Telefonleistung bereitstellen, gibt es auch Internetprovider, die den Zugang über das eigene Kabelnetz oder über eine moderne Glasfaseranbindung ermöglichen. Oft gehören Telefondienstleistungen mit zu den Tarifen der Internet Service Provider, die Kabelanbieter bieten außerdem Leistungen in Verbindung mit dem TV-Anschluss an. Zusätzliche E-Mail- oder Hosting-Angebote gehören ebenfalls oft zum Tarifportfolio.

Billige DSL Anschlüsse sind oft langsam

Die verschiedenen Internetprovider bieten eine Fülle von unterschiedlichen Tarifen für den Zugang zum Internet. Die Basis bilden reine Internettarife, die nur den DSL Anschluss enthalten und auf zusätzliche Leistungen verzichten. Ideal sind solche Tarife für alle Nutzer, die keine zusätzlichen Telefondienstleistungen, also kein Festnetz und keinen Mobilfunk, vom Internetanbieter benötigen. Weiterhin gibt es Angebote, die zusätzlich zur DSL-Flatrate auch eine Telefonflat beinhalten, mit der man unbegrenzt in das Festnetz telefonieren kann. Die gewohnte Telefonnummer kann man beim Wechsel des Anbieters mitnehmen.

Internet für Zuhause

Bei der Wahl der Bandbreite sollte man auf die eigenen Ansprüche Rücksicht nehmen. Ein billiger DSL Anschluss bietet oft nur eine Bandbreite von 6.000 kBit/s im Download, was zum Surfen völlig ausreicht, beim Anschauen von HD-Videos und großen Downloads aber schnell an seine Grenzen stößt. Alternativ stehen im DSL-Bereich oft Anschlüsse mit 16.000 kBit/s und mehr zur Auswahl.

Kabelinternet und VDSL als schnelle Alternativen

Neben dem Internet über die Telefonleistung gibt es verschiedene DSL Alternativen. Vor allem das Internet über den Kabelanschluss hat viele Fans. Dabei wird der Internetzugang über den digitalen Kabelanschluss realisiert, über den auch das TV- und Radiosignal kommt. Je nach Region gibt es verschiedene Anbieter, die Internetdienstleistungen in Verbindung mit Telefonanschlüssen und TV-Diensten anbieten. Mit Gesamtpaketen, bestehend aus Internet-, Telefon- und TV-Kabelanschluss, kann man häufig sparen. Besonders beliebt ist das Internet aus dem Kabelanschluss durch die hohen Bandbreiten von 50.000 kBit/s, 100.000 kBit/s und mehr. Für die Nutzung muss man im ausgebauten Gebiet wohnen und über einen entsprechend ausgerüsteten Kabelanschluss verfügen.

Neu relativ neu ist VDSL, das noch nicht flächendeckend zur Verfügung steht. VDSL ist eine schnelle DSL-Technik, die Bandbreiten von mehr als 100.000 kBit/s ermöglicht und häufig in Rundum-sorglos-Paketen zusammen mit einer Telefonflat angeboten wird. Zusätzliche Angebote, etwa VoIP-Telefonie oder sogar das Fernsehen über den VDSL-Anschluss, werden durch die hohen Bandbreiten der VDSL-Technik ebenfalls möglich.