Standleitung Dsl

Dsl Standleitung

Es gibt zwei Hauptvarianten: eine kommerzielle DSL-Leitung und eine Standleitung. Eine permanente und zuverlässige Verbindung zum Internet ist für Unternehmen oft der entscheidende Grund für eine Standleitung. Mietleitungen über Glasfaser, Kupfer oder Richtfunk für Ihr Unternehmen. Normalerweise wird eine Standleitung mit dem SDSL-Standard kombiniert. Ein DSL-Modem kann auch seine Funktion übernehmen.

SDSL

Bevor Sie eine Standleitung / SDSL oder ein Upgrading oder Downgrading von einer Technik auf eine andere kaufen, müssen Sie sich oft entscheiden, welche Technik für Ihre Bedürfnisse geeignet ist. Im Folgenden wollen wir die Besonderheiten von SDSL und der herkömmlichen Standleitung hervorheben. "Synchron Digital Subscriber Line" ist eine kupferbasierte DSL-Technik, die auch synchrone Datenübertragung ermöglicht.

SDSL ist eine gute Möglichkeit, wenn man sich die Vorzüge und allgemeinen Eigenschaften ansehe. Es gibt jedoch einen bemerkenswerten Nachteil: SDSL ist ein gemeinsames Medien. Dies bedeutet, dass die Verbindung (egal welche Bandbreiten Sie buchen) mit anderen Nutzern im Netzwerkknoten gemeinsam genutzt wird. Damit ist SDSL quasi (meist standortabhängig) ein Glücksspiel, welche Bandbreiten im jeweiligen Unternehmensnetz permanent und sicher ankommen.

Der SDSL liegt auch hinsichtlich der Erreichbarkeit etwas hinter der Standleitung zurück. Hier werden in der Regel 98,5% erzielt. Bei einer Standleitung handelt es sich um eine Standleitung aus Glasfaser oder Glasfaser (ununterbrochene synchronisierte Internetleitung). Die Mietleitungen aus Glasfaser und Glasfaser werden am meisten von mittelgroßen und großen Firmen verwendet, die eine garantierte Bandbreiten- und Verfügbarkeitsanforderung haben.

Zum Beispiel beinhalten Kupfer- oder Glasfaser-Mietleitungen in der Regel gesicherte Bandbreiten. Dabei wird dem Anwender (Kunden) sichergestellt, dass z.B. 100% seiner gesamten Übertragungsbandbreite permanent zur VerfÃ?gung steht. Die Erreichbarkeit ist auch bei Mietleitungen gewährleistet. Kupfer-Mietleitungen haben in der Regel eine durchschnittliche jährliche Lieferfähigkeit von 99%. Beim Gegenstück - das auf Faseroptik beruht - ist die Erreichbarkeit in der Regel noch größer.

Bis zu 99,90 prozentige Erreichbarkeit wird dort erlangt. Indem er die Standleitung an speziellen Anschlüssen bereitstellt, ist der Netzbetreiber auch dazu verpflichtet, seinen Internet-Backbone mit angemessener Breite zu erweitern und zu bedienen, um eine angemessene Bandbreiten-Garantie während des Betriebs zu haben. Mittlere Reparaturzeit8 Std.4 Std. Für diejenigen, die mit weniger Erreichbarkeit und ohne garantierter Bandweite auskommen können, ist ein DSL in Ordnung.

Wenn Sie jedoch auf einen stabilen Betrieb mit gesicherter Übertragungsbandbreite und hoher Internetverfügbarkeit setzen, sind Kupfer- oder Glasfaser-Mietleitungen die beste Lösung.

Mehr zum Thema